Neue Antwort erstellen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 20
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 11

  • Ach Annette, Stufe 1 ist ja so gut wie nichts. Damit würdest du ja sogar die ZTP bekommen.
    Da mach dir mal keine Sorgen. Hat unser Nesto auch an einem Bein und der hat noch nie gehüpft und sonst auch keine Probleme.
  • Luna humpelt auch..... Im Winter schlimmer als im Sommer.
    Es konnte keine Petalluxation festgestellt werden.... Aber Probleme mit der Bandscheibe. Regelmäßige Blockadenlösung der Chriopraktikerin so alle 6 - 8 Wochen.... helfen....
  • Sind dann am Sonntag die 11 Km in 2 Stunden gewandert.
    Sammy hat keinerlei Anzeichen gezeigt. Nicht 1mal ist er auf 3 Beinen gehüpft. Was mich natürlich gefreut hat. Owohl wir sehr zügig gegangen sind.
    Ist schon einen komische Sache. think1
  • Leon hat das auch oft gemacht, röntgen hatte nichts ergeben, TA meinte, es müsste ein muskuläres Problem sein, da nichts erkennbares vorhanden sei.

    Luca hat das nie gemacht.
  • Sind eben vom Sparziergang wiedergekommen.
    Sammy hat auch wieder nach ca. 10 Minütigen Gehen, dass linke Hinterbein hoch gehoben.
    Ich schauen dann, ob eventuell eine Tannennadel hängen geblieben ist und ihn sticht. Manchmal entferne ich diese. Dann läuft er allerdings noch einige Meter auf 3 Beinen. Denke, er vermutet, dass es ihn immer noch sticht. 48c25cad0a17b28850165c4f8a1a47ab
    Aber manchmal finde ich nichts, was ihm wehtun könnte. Er hüpft dann schon mal länger auf 3 Beinen.
    Es ist auch nicht immer das gleiche Bein. Aber vorwiegend hinten.
    Versuche Sammy dann irgendwie abzulenken, mit ihm schnell zu laufen, in einem Bach abzuspülen oder manchmal auch mit Leckerchen zu spielen.
    Ab und zu gehts dann auch wieder.

    Sammy hat das schon als Welpe öffters gemacht. Mein Mann hat ihn dann auf den Arm genommen. Was ich völlig blöd finde. 4d06133ce79c2ca7d28b4a1eb4aea5f0.gif Hunde merken sich sowas auch. Aber bei mir gibt es sowas nicht und Sammy muss laufen. EMOPOyes08HL31

    Mal schauen, wie es morgen wird. Wollen 11 km wandern. think1
  • Hallo,
    unser Yoshi tänzelt und hüpft auch ;-)) Das macht er, wenn er gut drauf ist. Es ist genau, wie bei euch beschrieben: langsamer Gang = ok, beim Rasen und Flitzen = einwandfrei, bei der Gangart dazwischen setzt er oft das rechte hintere Bein aus.
    Yoshi wurde von zwei Tierärzten ausgiebig untersucht. Es ist alles bestens.
    Scheint wirklich ein Tick der Bollis zu sein ;)
    Liebe und sonnige Grüße
    Sonja wav11
  • Schau mal hier, da gibt es eine PDF-Datei kundiger Tierärzte.

    tieraerzteverband.de/bpt/index_patella-pkd.php


    In Eisenach

    Herrn Dr. Michael Feest
    Kleintierpraxis Ludwigstr. 13
    99817 Eisenach
    03691-890400

    Offtopic: wir sind Ende April/Anfang Mai einige Tage in Eisenach, vielleicht habt Ihr, Deine Frau und Du + Hund ja mal Lust auf eine Runde, z.b. im Wartburgwald?
  • Unser Bolli hinkt bzw. tänzelt (wenn man das so sagen kann) hinten links.Das komische hierbei ist, dass er bei ganz gemütlicher Gangart, wenn er z.B. in der Wohnung umher zieht, nichts ist. Wenn er über die Wiese peßt, quasi im Bolonkagalopp die Fetzen fliegen, ist auch nix. Aber wenn wir beispielsweise beim Gassi gehen unterwegs sind, setzt er hier und da, mal mehr mal weniger das Bein nicht richtig auf.


    Bei unserer Dascha genau dasselbe. Langsamer Gang ok, schneller Galopp auch, beim lockeren Trab hoppelt sie. Uns fällt auf, dass es wetterabhängig ist, bei Kälte und Nässe hoppelt sie deutlich mehr, wenn es trocken und warm ist, kaum. Unsere frühere TÄ hatte sich das angesehen, damals ohne Befund. Früher ist Dascha nur links und nur ab und an mal gehoppelt, seit kurzem fast nur rechts und es ist deutlich mehr geworden. Wir werden in Kürze mal unseren jetzigen Tierarzt (nach Umzug letzte Jahr) aufsuchen, der soll sich das mal angucken.

    Schau mal hier, da gibt es eine PDF-Datei kundiger Tierärzte.

    tieraerzteverband.de/bpt/index_patella-pkd.php

    Unser jetziger steht in der Liste drin.
  • Hüpfergang - könnte ein Tick sein ja, aber es könnte auch Patellaluxation (PL) sein.
    Diese Krankheit tritt öfters bei kleinen Rassen auf. Beim mittelschnellen Gang - sprich beim Trab - springt dem Hund die Kniescheibe heraus da die Furchen in den Knochen, in denen die Bänder der Kniescheibe geführt werden, nicht tief genug sind. Es gibt drei Stufen. Unsere Kira hat Stufe 2 und hat auch immer diesen Hüpfergang.
    Es gibt spezielle Ärzte die dieses untersuchen können. Google mal ein wenig du wirst massig Infos darüber finden. Solange euer Schatz keine Schmerzen dabei hat, ist es aber nicht wild.