Wer kann mir helfen

      Ich werde das komische Gefühl nicht los , dass es sich hier um einen Welpen von der ehrenwerten Frau handelt ,die meinen Text immer wieder verwendet .

      Es ist ein typischer Mischling aus ihrer Vermehrung. Ich kann mich nur anschliessen , fragt doch die Verkäuferin nach den Elterntieren.

      Rosi
      Guten Morgen an alle.

      also ich hatte mich schon im Internet belesen. Für einen Bolonka ohne Papiere war der Preis zwischen 400-600 Euro.
      Also war es so ja o.k.
      Die Dame wohnt in Werther bei Nordhausen und betreibt einen Kinderbauernhof. Unter einem alten Gut hatte ich mir vieleicht etwas zu viel versprochen.
      Es sah aus als wenn kein Geld für die Erhaltung da ist. Dem Hund ging es dorft denke ich sehr gut. Er lief in der Wohnung herum es waren viele Kinder da, die isie auf dem Arm hatten. Daher ist sie sehr auf Menschen fixiert. Bei einer Züchteriin im Saale-Orla Kreis hatte ich ganz schlimme zustände erlebt. Diese Züchterin war für mich ein Vermehrer. Die Hunde. sehr sehr viele und verschiedener Rassen waren in Ställen untergebracht. Eine Mutter mit Ihren Welpen lag auf dem kalten Boden ohne wärmende Decke oder Stroh. Die Tiere waren total scheu weil sie keinen Familienanschluß hatten. Da gegen hatte ja meine Emmi den Himmel auf Erden, denn sie wurde ständig getragen getätschelt und lief allen Kindern hinterher. Also hab ich mir doch lieber diesen Hund mitgenommen.
      Als Ihr denkt das da kein Chiwawa drinen steckt. Hm warten wir also ab wie sie sich entwickelt. Es ist schon lustig zu sehen, wie plötzlich ihre Haare sprießen und wachsen.
      Ich hab nur ein Problem.... Ich wohne zur Zeit auf der" Straße" bin ständig draußen . Selten das sie was macht. Das hebt sie sich auf für drinnen. Ich glaube sie ist Straßenrein. Auf jedenfall hält sie unseren 14 Jahre alten Rüden voll auf Trapp. Der will plötzlich auch wieder Sitz und Platz machen.
      Man kann wohl kaum erwarten, dass dieser arme Hund schon wissen soll, wo er sein Geschäftchen verrichten soll, wenn sich bis jetzt keiner um ihn gekümmert hat.
      Seriöse Züchter versuchen das ihren Welpen vor der Abgabe schon ein bissel bezubringen, so kenne ich das! Sowas bezahlt man dann natürlich auch mit und das ist völlig in Ordnung.
      Meist entpuppen sich diese "Einkaufsschnäppchen" ohne Papiere als "am falschen Ende gespart" ! Viele dieser Hunde haben Gesundheitsprobleme und man schleppt sein "gespartes" Geld zum Tierarzt.
      Na, auf jeden Fall viel Glück!
      Schnuffelige Grüße von Grit mit Momo & Tinka
      Vielleicht bin ich ja ein wenig überpingellig, aber ich als Züchter würde niemals einen 8 Wochen alten Welpen Kindern einfach so auf den Arm geben.


      Steffi, das gleiche ging mir auch durch den Kopf! Und dass dort viele Kinder anwesend waren, die den Hund auf dem Arm hatten (was durchaus verständlich ist) hat noch lange nichts mit Seriösität zu tun.
      Ich möchte niemanden, den ich nicht kenne als Vermehrer bezeichnen aber als Züchter mache ich mir da auch so meine eigenen Gedanken!
      Wenn du denkst, dass alles in Ordnung war mit der "Zucht" bei dieser Dame, dann solltest Du Dich auch an sie wenden, wenn Du Fragen hast. Dazu ist nämlich ein seriöser Züchter da, zumal es für andere sehr schweirig sein dürfte, von diesem einen Bild zu sagen, was da mal eingekreuzt wurde.
      Dass Du Deinen Hund liebst, setze ich mal voraus, sonst hättest du ihn ja nicht gekauft.
      Aber nachvollziehen kann ich das alles ganz und gar nicht außer das eben am Geld gespart wurde und
      nur das scheint vielen eben sehr wichtig zu sein. Sorry, aber das sind meine wenigen Erfahrungen.
      Trotzdem wünsche ich Dir immer viel Freude mit Deinem Hund! Er ist sicher niedlich aber für mich weniger ein Bolonka als???
      Liebe Grüße von

      Tina mit Boncy garden8 & Giny
      garden7
      Also vorab! Mir ist es völlig egal, wer sich welchen Hund zu welchem Preis kauft! Allerdings erschließt sich mir wieder einmal nicht, warum dann die Frage kommt, was mag drin sein!
      Kaufe ich mir einen reinrassigen Hund mit Papieren, der dann nicht aussieht wie die Rasse, die ich gekauft habe, dann sei die Frage erlaubt, kaufe ich mir allerdings einen Hund ohne Papiere, wo ich beim Kauf nicht einmal die Elternteile gesehen habe, dann finde ich, brauche ich doch nicht zu fragen. Ich habe praktisch einen kleinen Hund gekauft, in dem jede Rasse vermischt sein kann und ich werde es wohl niemals rausfinden! Ich habe meinen Hund lieb und gut ist es, alles andere ist doch wirklich Makulatur!
      Was soll es auch bringen, wenn wir hier Vermutungen aufstellen? Antworten hat nur die Dame, bei der du den Hund gekauft hast und ob sie dir deine Frage beantworten will, musst du selbst herausfinden!

      Das mit den Kindern finde ich auch eher zweifelhaft, denn so ein kleiner Hund fällt einem Kind schon mal schnell aus der Hand, wenn er zappelt, von daher ist das für mich, nicht unbedingt ein Zeichen von Seriösität!

      Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit deinem kleinen Hund!
      Viele liebe Grüße

      Sylke mit Antonio&Spikie

      Manchmal bist du im Leben der Hund und manchmal der Hydrant!

      Emmi schrieb:

      Für einen Bolonka ohne Papiere war der Preis zwischen 400-600 Euro.
      Also war es so ja o.k.


      Nichts ist ok, denn einen Bolonka hast du ja offensichtlich nicht für das Geld gekriegt...

      Was die Kinder angeht, schliesse ich mich meinen Vorrednern an! Finde ich auch eher unverantwortlich... Seriöse Züchter lassen nicht mal fremde Erwachsene ständig an ihre Welpen aufgrund der Hygiene, Übertragung von Krankheiten etc.
      Also wir haben bei der Hobyzüchterin mal angerufen.
      Ihre Auskunft war folgende Mutter ist ein Bolonka (weiß mit schwarzem Kop) ohne Papiere) Vater Ist ein Bolonka Franzusker mit Papiere.
      Es handelt sich auf Grund des hohen weiß Anteil um einen Bolonka( deutscher Bolonka) kein Zwetna.
      Leider hat mein Mann vergessen zu fragen aus welcher Abstammung der Vater kam. Aber ihm wurde gesagt, das ich jederzeit anrufen kann wenn ich Fragen habe und auch vorbeikommen kann. Hiervon werde ich natürlich auch gebrauch machen.
      Das mit den Kindern wurde hier falsch verstanden. Der Hund war im Wohnzimmer und die Kinder waren ihre eigenen Kinder.
      Unsere Emmi war 12 Wochen als wir sie holten. Vermutlich war sie die kleinste und zierlichste vom Wurf. Zumindest hat uns da die Tierärztin zugestimmt.
      Aber ansonsten ist sie gerngesund und holt im Moment alles auf. Sie kappiert enorm schnell. Das Training mit Ihr macht richtig Spaß.

      Einen schönen Abend wünsch ich Euch und Euren Vierbeinern

      Emmi schrieb:

      Und noch was Christel, ... Nicht jeder Hobbyzüchter ist ein Vermehrer.Da gibt es sehr seriöse die Ihre Tiere lieben.
      ......aber auch hobbyzüchter züchten mit papiere, mit ausgewählten gesunden hunden!!!! das wohl der hunde und der welpen steht an erster stelle und ein hobbyzüchter sucht die neuen besitzer sorgfältig für die welpen aus!!!!
      dein welpe stammt sicherlich weder aus einer hobbyzucht, noch aus sonst einer zucht.
      dein mischling ist sehr süß und putzig...aber sind das nicht alle welpen??

      sorry lg diana
      1dbbed0b9ade9f8d6a9d5ecc3992fecc.gif
      Liebe Grüße von Diana mit Penny und Angelo!
      Diana hat vollkommen recht! Ich weiss nicht, wie du darauf kommst, dass deine Tante da eine Hobbyzüchterin ist..... a941e318e13c239b9db16634e6e3ff99.gif

      Per Definition ist ein Hobbyzüchter ein nicht gewerbsmäßig tätiger Züchter. Das heißt die züchterische Tätigkeit unterliegt keiner Gewinnerzielungsabsicht.


      Es wird trotzdem aber mit Papieren gezüchtet! Die Züchter sind Vereinen angeschlossen und unterliegen damit deren Kontrolle. Ich denk mal, fast alle hier angemeldeten Züchter sind Hobbyzüchter und keine gewerblichen Züchter. Hobbyzucht heisst nicht, dass ohne Papiere gezüchtet wird, sondern einfach, dass man damit nicht seinen Lebensunterhalt verdient! Hat also nix mit "keine Papiere" zu tun.

      Die Frau kann dir auch viel erzählen, von wegen die Mutter ist ein Bolonka, hat nur keine Papiere.... Hast du sie denn gefragt, wieso dein Welpe so anders aussieht?